Rolltorgitter für den Gewerbe und Privateinsatz an Ihren Bedarf angepasst.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, unser Kompetenzteam wird Sie gerne beraten, kostengünstige Lösungsvorschläge laut Ihren Vorgaben erarbeiten und in bester handwerklicher Qualität zu ihrer Zufriedenheit umsetzen.

Nutzen Sie unsere langjährigen Erfahrungen rund um die Gebäude und Raumabschlusstechnik.

Rollgitter RG vom System


Rollgitter RG
Rollgitter bieten gleichzeitig einen sicheren Abschluss und optimale Belüftung. Sie sind daher ideal zum Beispiel für Tiefgaragen. Lieferbar sind zwei Ausführungen in bewährter Wabenform: aus Flachmaterial, wahlweise in Stahl oder Alu.


Rollgitter RG Stahl oder Alu
Rollgitter in Wabenform, Wabenmaß ca. 185 x 120 mm, lieferbar wahlweise in Stahl- oder Alu-Flachmaterial 16 x 4, 20 x 4 bzw. 23 x 4 mm.

Oberflächen:
Stahl verzinkt oder Alu naturblank.
Sonderoberflächen bei Alu: Eloxierung E6/EV1 oder Farbbeschichtung (max. Breite 6 m).


Rollgitterpanzer
Flachmaterial in Wabenform. Gitterstäbe durch starke Gelenkstücke miteinander verbunden. Unterkante des Rollgitters durch einen nach der Torbreite dimensionierten Abschlusswinkel aus Stahl verstärkt.

Führungsschienen:
aus sendzimirverzinktem Stahl (siehe übernächste Doppelseite) zur Anschweißmontage oder zur Montage ohne Schweißen mit Stahlhalter, im Normalfall mit verschleißarmen Kunststoff leisten für leisen Torlauf.

Rohrwalze:
aus Stahl, grundiert, entsprechend der zulässigen Durchbiegung von 1/500 ihrer Länge dimensioniert, mit einem Mindestdurchmesser von 168 mm zur besseren Aufwicklung des Panzers.

Pendelkugellager:
großdimensioniert, zur Aufnahme der Rohrwalze, Lagerung auf Konsolen.

Konsolenbefestigung:
mittels Dübelmontage, Durchschraubmontage oder Anschweißmontage. Bei Anschweißmontage erfolgt die Befestigung an der bauseitigen Unterkonstruktion bzw. an vorab einzusetzenden Ankerplatten, entsprechend unseren Versatzplänen.


Aufsteckantrieb (Standard):
Wartungsfreies, vollkommen öldicht gekapseltes Schneckensicherheitsgetriebe – direkt auf die Stahlwelle der Rohrachse aufgesteckt, mit deutlich reduziertem Montageund Wartungsaufwand gegenüber anderen Anordnungen. Integrierte wartungsfreie, selbstüberwachende und lageunabhängige Fangvorrichtung sowie eine direkt am Getriebe angeflanschte, gekapselte Endschaltereinheit mit präzis einstellbaren End- und Sicherheitsendschaltern. Nothandkurbel (ca.300 mm lang) oder Schnellhandkette für die manuelle Bedienung bei Stromausfall. Alle elektrischen Verbindungen am Antrieb steckbar. Betriebsspannung 400 V Drehstrom. Antrieb TÜV- und VDE-geprüft.

Kettenradantrieb mit Fangvorrichtung (Sonderabmessungen):
Wartungsfreies, vollkommen öldicht gekapseltes Schneckensicherheitsgetriebe mit angebauter Endschaltereinheit einschließlich Nothandkurbel oder Schnellhandkette – wie bei Aufsteckantrieb beschrieben, jedoch mit den erforderlichen Ketten rädern aus Stahl und der passen den Rollenkette zur Kraftübertragung vom Antrieb zur Rohrwalze. Hierzu erforderlich die TÜVgeprüfte Fangvorrichtung, die in der Lage ist, einen Absturz des Tores selbst bei einem Versagen der Tragmittel zu verhindern.

Steuerung (Standard):
Modular aufrüstbare Torsteuerung mit 24 V Steuerspannung, TÜV- und VDE geprüft, vorverkabelt mit Motor und Steuerleitungen zum Antrieb sowie Netzanschlusskabel mit CE-Steckvorrichtung, ein schließlich Folientastatur mit „AUF-HALT-ZU”-Funktion zur Bedienung des Tores, ohne dass ein externer Taster angeschlossen werden muss. In der Grundausstattung wird die Totmannschaltung berücksichtigt, bei der eine Torbewegung aus Sicherheitsgründen nur erfolgt, solange der Bedientaster gedrückt wird. Durch zusätzliche Module kann die Steuerung bis hin zur Automatikfunktion aufgerüstet werden. Selbstverständlich lassen sich alle im Rolltorbereich üblichen Bedien- und Sicherheitseinrichtungen zusätzlich anschließen, wie z.B. Schlüsselschalter, Zugschalter, Funk, Schaltleisten, Lichtschranken usw.

Montage / Elektroinstallation:
Unsere Montagebedingungen sind auf die bestehenden DIN-Vorschriften abgestimmt. Danach ist das Versetzen und Anschließen aller elektrischen Teile gemäß unseren Schaltplänen sowie die Stromzuführung und Verdrahtung der Teile untereinander mit den erforderlichen Leitungen eine bauseitige Leistung. Ebenfalls bauseits anzuordnen sind Vorsicherung und abschließbarer Hauptschalter.

Hinweis: Folgende Ausführungen sind ebenfalls lieferbar:

  • elektrische Antriebe für Wechselstrom, Betriebsspannung 230 V
  • Handbetätigung durch Feder welle als Selbstroller (für Tore bis 3000 x 2800 mm)
  • selbstüberwachende Antriebssysteme laut den Vorschriften für kraftbetätigte Toranlagen

Ihr Nutzen

  • Unterschiedliche Systeme
  • Qualitätsgarantie
  • Individuelle Lösungen
  • Intensive und fachkompetente Beratung
  • Kurze Lieferzeiten
  • Flexible und neutrale Auslieferung, auf Wunsch auch direkt an die Baustelle

 

Wir liefern Ihr Wunschsystem!

 


Index 12-04-23